Cresana
history.jpg

Professioneller Betrieb mit einer Leidenschaft für Brunnenkresse

Im Jahr 1983 erweckte Cressana® einen alten Brunnenkresse-Anbaubetrieb im belgischen Zwalm zu neuem Leben. Miriam Coessens war bereits von der Qualität von Kresse überzeugt, als sie und ihr Mann Karel van de Velde zufällig den verfallenen Kresse-Anbaubetrieb im Quellgebiet der Zwalm-Region entdeckten.

Siebzehn Jahre lang lieferte Cressana® daraufhin Bio-Brunnenkresse an die Großmärkte. Persönliches Interesse an Gesundheit und Ernährung führte dazu, dass Cressana® begann, einen Teil der Brunnenkresse zu Saft zu verarbeiten. Es zeigte sich, dass der konzentrierte Brunnenkressesaft eine gesundheitsfördernde Wirkung hatte. Schnell entwickelte sich unter Verwandten, Freunden und Nachbarn eine Nachfrage nach dem Kressesaft von Cressana®. Das Einfrieren des Saftes brachte das Problem mit sich, dass eine ununterbrochene Kühlkette garantiert sein musste. Die Lösung lag im Gefriertrocknen.

Das gefriergetrocknete Wasserkressekonzentrat ist heute die Basis des Bioproduktangebots von Cressana®. Die Nachfrage nach Cressana® Brunnenkresseprodukten stieg weiter, und Produktion und Betrieb wuchsen entsprechend. Nachdem am 3. Januar 2006 ein Brand die komplette Produktionseinheit vernichtet hatte, schuf Cressana® völlig neue Produktionsanlagen und einen sehr offenen Betrieb, der sich perfekt in die natürliche Umgebung integriert.

Heute ist Cressana® ein moderner, professioneller Familienbetrieb, der auf den biologischen Anbau und die Verarbeitung von Brunnenkresse zu hochwertigen Nahrungsergänzungsmitteln spezialisiert ist.

Für unsere Produkte interessiert?

Sie können unsere Produkte online verwerben und bei Ihrem Reformhaus.
Cressana ist bei der Apotheke und den besseren Naturkostgeschäfte erhältlich. 

Übersicht Produkte